In Deinem Herzen entdecke DEN LIEBESQUELL.

In Deinem Herzen entdecke DEN LIEBESQUELL

In Deinem Herzen entdecke DEN LIEBESQUELL.

In Deinem Herzen
entdecke DEN LIEBES-QUELL.

Entdecke
die großartige Kraft Deines Herzens,
SEINER LIEBE.

Auch was Dich hindert,
die Überfülle DER LIEBE zu leben,
kannst Du zum Besten nutzen lernen.

Die Fülle SEINER LIEBE,
SEINER HILFE,
kannst Du in allen
und in allem erfahren.

Lasse SEINE LIEBE
vollkommen und nachhaltig
Dein Herz und Dein Leben
verwandeln.

Finde immer wieder zurück
in DIE QUELLE
DEINER LIEBE
und verweile darin.

Wohne in DER LIEBE
Deines Herzens
und lasse nicht davon ab.

Und erlebe DAS EINS-SEIN
in Dir mit Allem was ist,
jetzt und immerdar.

Jean Ringenwald

Entnommen aus dem Ebook:
„Wie Sie mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit in Ihr Leben einziehen lassen“.
http://klickjetzt.de/mehrglueckliebeunderfolg

In deinem Herzen entdecke den Liebesquell
Aus 3. Advents-Kalender: 4  Bereiche des Lebens 11. Tag: http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=68&ref=1

 

 

 

Hier eine Anregung für Deinen Alltag:

Wende Dich immer wieder,
während des Alltags,
Deinem Herzen zu
und fühle einfach die Liebe Deines Herzens,
lasse sie Dein ganzes Herz,
Deine ganze Seele
und Deinen ganzen Leib füllen.
Und genieße dies eine Weile!

© Jean Ringenwald und Verlag Märchenhaft leben

Besucherzaehler

Licht im Haus bringt Glück.

Licht im Haus bringt Glück.

Licht im Haus bringt Glück

… Eines Tages verlor der Radscha dieses Landes einen wertvollen Siegelring. Unbemerkt war er ihm im Innenhof des Schlosses vom Finger gerutscht. Ein heiliger Geier flog vorbei und sah den Rubin des Ringes in der Sonne glitzern. Der Geier nahm an, es sei ein Stückchen Fleisch, schoss auf den Ring und flog mit ihm davon.

Als er aber merkte, seine Beute sei nicht essbar, ließ er den Ring wieder fallen, gerade über dem Haus, in dem Suguni lebte. Der Ring fiel zu Füßen der jungen Frau. Sie hob ihn auf und versteckte ihn in ihren Kleidern.
Gegen den Abend dieses Tages verkündete ein Ausrufer in den Straßen von Gowinapati, der Radscha habe einen wertvollen Ring verloren und derjenige, der ihn fände, bekäme eine hohe Belohnung.

Suguni rief alle Familienmitglieder und sagte ihnen: „Den Ring habe ich. Ein heiliger Geier ließ ihn zur Mittagszeit zu meinen Füßen fallen. Lasst uns zum Radscha gehen. Ich werde ihm den Ring geben und erklären, wie ich in seinen Besitz kam. Wenn er mir eine Belohnung geben wird und mich fragt, was ich will, so werde ich ihm einen Wunsch äußern. Nur bitte ich euch, mir nicht zu widersprechen und mit meinem Wunsch zufrieden zu sein, wie gering er euch auch scheinen möge.“

Die Familie war damit einverstanden und sie gingen zum Schloss. Suguni übergab dem Radscha den Ring und erzählte ihm, wie sie in seinen Besitz gekommen war.

Der Radscha war über Sugunis Ehrlichkeit erstaunt und sagte, sie solle sich wünschen, was sie wolle.

„Großherziger Gebieter, deine Dienerin bittet dich nur um eine Kleinigkeit,“ antwortete Suguni. „Erlaube, dass in der Freitagnacht alle Lichter der Stadt ausgelöscht seien, nicht das kleinste Fünkchen darf brennen, nicht einmal in deinem Schloss. Nur unser Haus soll beleuchtet sein, so viel als es unsere Mittel erlauben.“

„Es sei, wie du wünschest, bescheidene Bittstellerin. Ich gebe dir die Erlaubnis schon auf die Nacht am nächsten Freitag.“

Freudig verbeugte sich Suguni vor dem Radscha und ging mit der Familie heim. Ihre Angehörigen waren etwas enttäuscht über ihre Bitte.

Als Suguni nachhause gekommen war, suchte sie ihren letzten Schmuck zusammen, verkaufte ihn und erstand Kerzen, um das Haus am nächsten Freitag zu beleuchten.

Endlich war es Freitag. Suguni fastete den ganzen Tag und rief gegen Abend die Brüder ihres Mannes. „Liebe Brüder, ich habe veranlasst, dass unser Haus von tausend Kerzen beleuchtet wird, nun müsst ihr mir helfen. Einer von euch muss die ganze Nacht an der vorderen Haustüre wachen und der andere an der hinteren, ohne ein Auge zu schließen. Wenn zum vorderen Eingang eine schöne, gut gekleidete Frau hereinkommen will, vertritt ihr den Weg und lass sie erst herein, wenn sie geschworen hat, niemals mehr das Haus zu verlassen. Wenn aber zum hinteren Eingang eine hässliche Frau kommt und das Haus verlassen will, so nimm von ihr den Schwur, niemals mehr wiederzukehren …

Wo Licht ist, ist auch Glück. Indisches Märchen

 

Kleine Bilderreise zum lichtvollen Haus

Begeben Sie sich in Ihrer Vorstellung in eine Landschaft
in der ein Haus steht.

Es ist Nacht. Alles ist Dunkel, nirgends brennt Licht.

Nur ein einziges Haus ist erleuchtet von 1000 Kerzen.

Bewundern Sie das hell erleuchtete Haus.

Jetzt bemerken Sie wie die heiligen Schwestern,
die Acht Weltwohle, das hell erleuchtete Haus betreten.

Gleichzeitig sehen Sie,
wie zum Hinterausgang eine hässliche Alte in Lumpen,
das Haus verlässt.

Und Sie nähern sich dem Haus.

Fühlen Sie in sich nach und erleben Sie,
welche größte Not aus Ihrem Haus soeben
für Immer ausgezogen ist.

Jetzt betreten Sie ehrfurchtsvoll und staunend
das hell erleuchtete Haus
und grüßen die 8 heiligen Schwestern.

Und sie fragen Sie,
was Sie in diesem Ihrem Hause glücklich machen würde
und was Ihnen Wohlbefinden gäbe.

Und Sie sagen es ihnen.

Und nun beschenken die 8 heiligen Schwestern Sie
mit Gaben für Ihr Glücklich Sein und Ihr Wohlbefinden:

Und Sie nehmen ehrfürchtig entgegen,
was Ihnen die 1. bringt
und danken ihr von Herzen …

Sie verabschieden sich von den Heiligen Schwestern, verlassen das lichtvolle Haus und kehren in die äußere Welt zurück.

Notieren Sie sich das Erlebte.
Und betrachten Sie Ihr eigenes Haus
als erhellt vom Licht
und beschenkt mit einer wertvollen Gabe,
die Sie sehr glücklich macht.

Märchenadventskalender
vom Licht, vom Leben, von der Liebe 3. Tag,
Adventskalender Märchen vom Licht

den Sie hier bestellen können:
http://klickjetzt.de/adventskalendermaerchenundlicht

 

© Monika Zehentmeier und Verlag Märchenhaft leben

 

Besucherzaehler

Bewundere DAS LEBEN und Deine Welt.

 

Bewundere DAS LEBEN und Deine Welt

Bewundere DAS LEBEN und Deine Welt.
Besinne Dich:

Bewundere DAS LEBEN
    und Deine Welt.

Nutze Deine angeborene Kreativität
    und gestalte Dein Leben
nach Deinem Wesen.

Freue Dich
    über jede Zuneigung,
    über jede Hilfe
und gib und empfange
    in Fülle.

Aus dem gleichnamigen Meditativen Text von Jean Ringenwald:

Hier eine Anregung für Deinen Alltag:

Verwandle Dich
Und Deine Welt,
    und manifestiere darin:
SCHÖNHEIT,
    WAHRHEIT,
GÜTE
 
und verwirkliche
    Dein Leben so,
    wie es Dir
von DER EINEN,
UNIVERSELLEN KRAFT
    anvertraut wurde.

Aus dem gleichnamigen Meditativen Text von Jean Ringenwald:
O Du mein engel Adventskalender
Beide Texte:
Aus dem ADVENTS-KALENDER:
O DU, mein Engel, 6. Tag.

 

© Jean Ringenwald und Verlag Märchenhaft leben

 

Besucherzaehler

Erlebe Dich selbst und die Welt als lebendig!

Erlebe Dich selbst und die Welt als lebendig!

Erlebe Dich selbst und die Welt als lebendig!
JA! Erlebe Dich selbst und die Welt als „lebend, lebendig und erlebenswert“!

Um DAS LEBEN und Dein eigenes Leben intensiver zu erleben, braucht es Deine tägliche wache Aufmerksamkeit. Beachte also was in Dir und um Dich herum lebt, was sich regt und was wirkt und gehe auf DAS LEBEN, auf Lebendiges und Lebens-Wertes zu.

Akzeptiere es auch, so wie es ist, mit seinen Höhen und Tiefen, mit seinen hellen und dunklen Seiten, mit seinen aufbauenden und vernichtenden Prozessen.

Und wende reichlich die Qualitäten DES LEBENS und des eigenen Lebens an. Diese hohen Qualitäten nutzen Dir nicht, wenn Du sie jetzt im Verstand erfassen würdest, sondern Du benötigst dazu ein lebendiges, liebevolles und erkenntnisreiches (vom Herzen aus!) Erkunden, Bejahen und Anwenden DES LEBENS selbst.

Aus dem 4. ADVENTS-KALENDER:
LICHT – LEBEN – LIEBE, 10. Tag,

LICHT - LEBEN - LIEBE Adventskalender
hier kannst Du diesen bestellen:
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=72&ref=1

 

Hier eine Anregung für den Alltag:

Erlebe Dich selbst und die Welt!
Während Deines Alltags, halte also öfter inne und achte darauf, was sich gerade in Dir und um Dich herum tut, fühle die verschiedenen Kräfte, die in diesem Moment wirksam sind und nimm wahr, wohin diese Energien fließen, bzw. welches Ziel sie erreichen wollen. Der Natur, dem Menschen und dem ganzen Universum geht immer eine Idee, ein Ur-Bild, ein Samen voraus, der aber schon die Verwirklichung und das Ziel beinhaltet. Das Ziel des jeweiligen Ur-Bildes verfolgt DAS LEBEN sehr konsequent.

Dieser Lebens-Prozess könnte uns Menschen auch zu bedenken geben, ob uns die eigene Lebens-Vision, der Lebens-Weg und das höchste Lebens-Ziel, bzw. die 4 hohen Ziele des eigenen Lebens: Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit, klar sind und ob wir diese “konsequent“, ausdauernd und begeistert bis zur Verwirklichung und Vollendung vollziehen.

Stelle Dir in Ruhe diese wichtigen Fragen Deines Lebens
in diesen Deinen gaben- und ereignisreichen 24 Tagen:

Um Deine großartige Lebens-Vision,
Deine einmalige Lebens-Aufgabe
und Dein hohes Lebens-Ziel
klar zu erkennen, um sie zügig anzugehen,
zu realisieren
und zu vervollkommnen,
kannst Du auch die Hilfe
der 4-tägigen Märchen- und Licht-Therapie nehmen.
Siehe welchen großen Nutzen Dir
diese 4 Lebens-Prozesse
bringen können:
http://www.maerchentherapie.de/

Aus dem 4. ADVENTS-KALENDER:
LICHT – LEBEN – LIEBE, 10. Tag,

LICHT - LEBEN - LIEBE Adventskalender
hier kannst Du diesen bestellen:
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=72&ref=1
Besucherzaehler

Lächle Deinem Stern zu.

Lächle Deinem Stern zu.

Lächle Deinem Stern zu

Es war tiefe Nacht.
Über der Frau, die zum Brunnen ging, um Wasser zu holen, leuchteten und funkelten silberhell die Sterne. Das jedoch sah sie nicht, denn das Herz war ihr schwer.

Am Brunnen angekommen, setzte sie sich auf den Brunnenrand. Es war ihr, als würde ein Felsbrocken ihr Herz erdrücken. Sie wusste nicht mehr, womit sie ihre Familie ernähren sollte. Das letzte Krümelchen Brot war aufgebraucht und nichts mehr Essbares im ganzen Haus.

Ihr Blick glitt auf den ruhigen Wasserspiegel im Brunnen. Darin sah sie die Spiegelung der glänzenden Sterne. Ein kleines freudiges Gefühl flammte in ihr auf. Sie schaute genauer hin und es schien ihr, als würde ein Stern heller strahlen als die Anderen.

Der Stern stieg immer weiter aus der Tiefe des Brunnens herauf, er wurde immer größer und leuchtender. Nun stand er direkt vor ihr. Von ihm ging ein kraft- und lichtvolles, Strahlen aus und unendliche Liebe, wie von einem hohen Engel. Die Frau fühlte sich mit einem Mal ganz wohl, geborgen und geliebt.

Der Stern funkelte freudig und fing zu sprechen an: „Endlich treffe ich Dich an. Solange warte ich schon auf eine Gelegenheit. Aber da Du seit langem nicht mehr hinaufschaust in den Sternenhimmel, mussten wir uns etwas Geeignetes einfallen lassen. Ich kenne Deine Sorgen, sage mir, was Du Dir wünschst. Ich kann Deine Sehnsucht erfüllen.

„Da fing die Frau zu weinen an vor Erleichterung und Scham, dass sie ihren Stern vergessen hatte.
„Schämen brauchst Du Dich nicht“, sprach der Stern, „denke einfach öfter daran, Dich mit mir zu treffen.“

Zitat aus dem Märchen:
Sternenlist, von Monika Zehentmeier
Aus dem 3. ADVENTS-KALENDER:
4 Bereiche des Lebens, 21. Tag,

Lächle Deinem Stern zuhier kannst Du diesen bestellen:
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=68&ref=1

 

 

*

Eine Anregung für den Alltag:

Lächle oft am Tag Deinem Stern, zu:

“Lächle täglich MIR, Deinem Stern, zu,
und komm´ zu MIR.
Ich helfe Dir Schritt für Schritt
alles zustande zu bringen,
was Du Dir wünschst.“

Vollziehe dies in Deinem Alltag,
so oft es Dir in den Sinn kommt,
und erlebe einfach
SEINE GEGENWART!
*

Aus dem 3. ADVENTS-KALENDER:
4 Bereiche des Lebens, 21. Tag,
Lächle Deinem Stern zu
hier kannst Du diesen bestellen:
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=68&ref=1

 

 

© Jean Ringenwald und Verlag Märchenhaft leben

 

Besucherzaehler

Märchenhafte Adventskalender

Märchenhafte Adventskalender für eine erfüllende, gute Zeit

Bringen Sie eine aufbauende, zuversichtliche Stimmung in Ihr Leben

Bringen Sie eine aufbauende, zuversichtliche Stimmung in Ihr Leben

Märchenhafte Adventskalender für eine erfüllende, gute Zeit.

Wenn es draußen dunkler wird,
dann sehnt sich der Mensch nach Licht und Wärme.

Gerade in der Adventszeit können Sie erleben,
wie es in Ihnen nach und nach lichter, heller wird
obwohl es die dunkelste Zeit im Jahr ist.

Mit jeder Advents-Kerze, die Sie bald anzünden,
wird es heller im Zimmer
und ebenso im eigenen Innern, in Ihrem Herzen,
in der Seele der Kinder oder der anderen Mitglieder der Familie.

Wenn Sie ein Zimmer betreten in dem nur eine Kerze brennt,
fällt Ihnen gewiss die Ruhe auf, die davon ausstrahlt.
Diese Stimmung lässt Sie und Ihre Lieben aufatmen
von der Hektik des Tages. Allmählich werden Sie leise Lebensfreude spüren und die sanften Regungen Ihrer liebevollen Zuneigung.

In einem Zimmer das mit Kerzenlicht erhellt ist,
das Geborgenheit und Wärme ausstrahlt,
ist es eine Wonne Märchen zu hören, zu lesen oder vorzulesen.
Denn diese weisheitsvollen, bunten und spannenden Geschichten
erzählen vom erlebnis- und erfolg-reichen Lebens-Weg,
der durch Tiefen und Höhen zum Glück
und zum erfüllten Leben führt.

Märchenhafte, besinnliche und schöne Adventskalender
werden Ihnen zur wohltuenden, erholsamen Stimmung
und zu einer erfüllenden Zeit verhelfen.

Schenken Sie sich und Ihren Lieben
einen märchenhaften und lichtvollen Schatz,
von dem Sie nicht genug haben können
und der Ihnen viel Freude, Frieden und Liebe schenkt.

Jeden Tag, ab dem 1. Dezember,
erhalten Sie dann per Email ein Märchen
oder je nach Advents-Kalender,
eine Lehrgeschichte, Meditative Texte, einen Engel mit Text
und hin und wieder eine Anleitung für kreatives Gestalten in der Adventszeit.

Um die verschiedenen märchenhaften Adventskalender kennenzulernen
gehen Sie bitte auf diese Seite:

http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/maerchenhafte-adventskalender/

Hier finden Sie eine kleine Engelgalerie mit lichtvollen Zitaten:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/engel-als-begleiter/

Eine Engel-Galerie mit lichtvollen Texten. Klicken Sie dafür auf das Bild

Eine Engel-Galerie mit lichtvollen Texten.
Klicken Sie dafür auf das Bild