Um den Adventskranz versammelt.

Um den Adventskranz versammelt

Um den Advents-Kranz versammelt

Es war einmal eine Königstochter, die hatte heimlich eines Grafen Sohn lieb und wollte nur ihn und keinen andern zum Gemahl haben. Als aber ihre Eltern es erfuhren, wurden sie sehr zornig darüber, denn sie sollte nur einen Mann aus königlichem Geblüte freien. Da verabredeten die Prinzessin und der junge Graf, dass sie miteinander entfliehen wollten; er belud drei Rosse mit Geld und Sachen für die Reise und für sie eins mit ihren Kostbarkeiten, und so zogen sie heimlich fort.

Sie ritten durch einen großen Wald, gegen Mittag aber wurde die Prinzessin müde. Da machten sie Halt unter einer Eiche, und sie legte ihren Kopf in den Schoß des Liebsten und schlief ein. Und wie er sie in ihrem Schlummer betrachtete und sich freute an ihrer Schönheit,

Zitat aus dem Märchen: Der Karfunkelstein, Märchen aus Deutschland

Um den Adventskranz versammeltAus dem Märchen-Adventskalender für eine licht- und liebevolle Adventszeit
7. Tag entnommen
http://klickjetzt.de/adventskalendermaerchenundlicht

 

Jetzt begebe ich mich
nach Innen, in die Ruhe.
Bejahung

Jetzt begebe ich mich
nach Innen,
in die Ruhe, in den Frieden
und betrachte einfach
nur das, was in mir ist
und was ich dabei fühle.

Sogleich merke ich:
Dass ich auf ganz natürliche Weise
ein leises,
aber alldurchdringendes Gefühl empfinde
– des inneren Glücks.

Schon der Adventskranz wird
Dich reichlich beschenken!

Wenn der Winter kommt, ziehen wir uns gern in das Haus, in die Wärme und ans Licht zurück, und wir umgeben uns, ganz besonders im Dezember, im Advent, mit Haus-Beschmückung, die uns an innere und äußere Werte erinnern.
So ist der Advents-Kranz ein Gesteck, das uns einen Anlass zur Besinnung, Erfreuung und Verinnerlichung gibt.

Um den Adventskranz versammelt:

Ein Kreis, ein Kranz oder Reifen, den man in den Mittelpunkt eines Raumes, eines Tisches oder einer Kommode stellt, zieht an, versammelt und hält zusammen.

Dies ist die erste Geste des Adventskranzes, er er-innert Dich an das Zusammensein einer Familie, eines Hauses und eines Menschen-Kreises, den Du angezogen hast und in dem Du Dich bewegst.

Dieser Kreis (Kreis, Reifen) kann Dich auch erleben lassen, dass es EINE WELT, EINE MENSCHHEIT und EINE UNIVERSELLE KRAFT gibt.

Tue das praktisch:

Plaziere immer wieder erneut, bewusst und besinnend den Advents-Kranz in die Mitte Deines Umkreises, Deines Wohlzimmers oder Deines Tisches.

Besinne Dich:

Somit kann er Dir zeigen, Dich erinnern und Dich fühlen lassen, dass:
– DAS LEBEN ein Kreis-Lauf ist, ohne Anfang und ohne Ende.
– DIE Welt, die kosmische und die irdische, EINS ist.
– es EINE UNIVERSELLE KRAFT gibt, die alles hervorbringt, alles zusammenhält und versorgt.

Um den Adventskranz versammeltAus dem Adventskalender:
Begehen Sie den Advent in Glück, Liebe, Erfolg, Gesundheit
2. Tag entnommen
http://klickjetzt.de/adventinglueckundliebe